Einzustellen Sie Ihre Such



Unterbringung in mehr als einer Einheit:


Entfernung vom Meer
m


Entfernung vom Zentrum
m


Preis für die Wohnung pro Nacht



Novigrad



Novigrad ist ein bildhaftes Städtchen und ein Hafen, der sich auf der westlichen Küste von Istrien befindet und der zwischen Poreč und Pula liegt. Das Gebiet vom heutigen Novigrad war schon während der Antike bewohnt. Emona, Emonia, Neapolis, Civitas Nova sind Namen, die man für die weitere Umgebung vom heutigen Novigrad verwendete. Die Stadt Novigrad wurde zum ersten mal in einem schriftlichen Dokument im Jahr 599 erwähnt. Die Stadt entwickelte sich auf einem Inselchen, das erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden wurde. Ihre Blütezeit erlebte sie während des 8. und 9.Jahrhunderts, als sie der Sitz des fränkischen Fürsten Ivan war.

Während ihrer stürmischen Geschichte befand sich die Stadt Novigrad unter der byzantinischen, fränkischen, deutschen, französischen, österreich-ungarischen und italienischen Herrschaft. In der Pfarrkirche, die drei Namen hat: Kirche der hl. Maria, des hl. Maximilians und des hl. Pelagias (Crkva sv. Marije, sv.Maksimilijana i sv.Pelagija), sind Fragmente der romanischen und frühchristlichen Basilika aufbewahrt, obwohl sie während des Barocks renoviert wurde.

Heute ist Novigrad mit seiner gegliederten Küste und seinen schönen Sandstränden ein bekannter Tourismusort Istriens. Die Entwicklung des Tourismus begann am Ende des 19.Jahrhunderts und zu seiner großen Entwicklung kam es in den 60er Jahren des 19.Jahrhunderts. Den Besuchern werden verschiedene sportliche Inhalte, reiche gastronomische Spezialitäten und Ausflüge in die naheliegenden Orte angeboten.

Das traditionelle große Volksfest, der Tag des hl. Pelagijs (Dan sv.Pelagija), der Schutzpatron von Novigrad ist, wird am 28.August gefeiert und dieses Fest dauert drei Tage. Seit 1995 findet während der Sommermonate das Festival Music Nights statt, auf dem bekannte Musiker aus der ganzen Welt auftreten.