Einzustellen Sie Ihre Such



Unterbringung in mehr als einer Einheit:


Entfernung vom Meer
m


Entfernung vom Zentrum
m


Preis für die Wohnung pro Nacht



Umag



Die Stadt Umag liegt in einer natürlichen Bucht auf der nordwestlichen Küste von Istrien. Dank ihrer geographischen Lage war sie von verschiedenen Eroberern geschützt. Es gibt einige Überlieferungen, die sich auf die Herkunft des Namens der Stadt Rovinj (lat. Humagum) beziehen. Den einen nach kommt der Name vom keltischen „magus“ (bearbeitetes Feld) und den später beigefügtem lateinischen „humus“ (fruchtbares Feld).

Zum ersten mal wird die Stadt vom einem unbekannten Autor aus Ravenna im 7. Jahrhundert erwähnt. Der Ort war aber schon während der Römerzeit mit dem Festland verbunden und mit Mauern umfriedet. Entlang der Küste wurden zahlreiche Überreste der römischen Villen gefunden. Verbunden mit der Geschichte von Rovinj ist es wichtig den Ort Sipar zu erwähnen, der im 9.Jahrhundert zerstört wurde. Seit diesem Ereignis begann der Einfluß der  Stadt Rovinj immer mehr zu wachsen.
Während der Geschichte wechselten sich hier zahlreiche Herrscher ab und alle hatten einen bedeutenden Einfluß auf den historischen und kulturellen Nachlaß der Stadt. Heute sind deswegen zahlreiche Bauten aus der Renaissance und dem Barock, Stirnwände von Kirchen und Abwehrmauern und Türme erhalten geblieben. 

Heute ist Umag ein bekanntes Tourismuszentrum auf der Nord Adria. Zur intensiven Entwicklung des Tourismus kam es besonders nach dem Zweiten Weltkrieg, als man hier viele Hotels und sportliche Inhalte baute. Die wirtschaftliche Grundlage dieses Gebiets stellen die Landwirtschaft (Olivengärten und Weingärten), die Nahrungsmittelindustrie, Fischfang und Fischverarbeitung und in der neueren Zeit der Landtourismus dar.
Umag ist auch dank seinem internationalen Tennisturnier  Croatian Open, das jedes Jahr statt findet und an dem viele kroatische und internationale Tennisspieler teilnehmen, weltweit bekannt.